• ArrowArrow
    ArrowArrow
    PlayPause
    DAS SAGENRAINTOBEL

    Wie selbstverständlich gehört das Sagenraintobel zu Wald: ein Erholungsgebiet direkt vor der Haustür.








    Slider
  • ArrowArrow
    ArrowArrow
    PlayPause
    KULTURLAND

    Unberührte Natur? Von wegen! Man übersieht leicht, dass es sich bei dem scheinbar ursprünglichen Idyll um eine aufwendig inszenierte Kulturlandschaft handelt.





    Slider
  • ArrowArrow
    ArrowArrow
    PlayPause
    EIN SOZIALES PROJEKT

    Die Entstehung des Sagenraintobel ist ein Beispiel für die Sozialpolitik der Textilunternehmen.






    Slider
  • ArrowArrow
    ArrowArrow
    PlayPause
    INDUSTRIELLE WASSERNUTZUNG

    Wie sehr der Schmittenbach genutzt wurde für den Wasser- und Energiebedarf der Textilfabriken, lässt sich an vielen Stellen noch heute erkennen. Das Thema Wasserrecht - also wer wann wie viel Wasser entnehmen darf - war von entscheidender unternehmerischer Bedeutung.






    Slider
  • ArrowArrow
    ArrowArrow
    PlayPause
    NATURGEWALTEN

    Immer wieder kommt es zu Unwetterschäden, nicht nur, aber besonders stark bei der grossen Überschwemmung 1939.






    Slider
  • ArrowArrow
    ArrowArrow
    PlayPause
    DIE HÖLL: GEOLOGISCHER URGRUND

    Die „Höll“ ist gewissermassen das Herz des Sagenraintobel. Nirgendwo kann man besser den geologischen Urgrund der Landschaft studieren.





    Slider
  • ArrowArrow
    ArrowArrow
    PlayPause
    MUSIK IN DEN OHREN

    The Sound of Silence: Wer genau hinhört, wird feststellen, dass das Sagenraintobel alle paar Schritte seinen Klang verändert.





    Slider
  • ArrowArrow
    ArrowArrow
    PlayPause
    EINE WELT FÜR SICH

    Das kleine Sagenraintobel ist eine Zauberwelt für sich.



    Slider